Veranstaltung 2014

17. Leistungsprüfung am 25. und 26.10.2014
im Herzen des Münsterlandes
in 59387 Ascheberg-Herbern, Forsthövel Veranstalter: OG Ascheberg
Veranstalter: OG Ascheberg


Der Prüfungsmorgen startete mit den Fährten. Eine gutgelaunte Fährtentruppe musste schon frühmorgens ins Gelände fahren. Es wurden alle Prüfungsstufen gelaufen FP 1-3 und eine Fährtenhundeprüfung 1. Diese wurde in Wechselgelände (Acker und Wiese) gelegt, kreuzte Treckerspuren und der Hund hatte 6 Winkel (Richtungswechsel) und 4 verlorene Gegenstände zu finden. Als weitere Erschwernis wurde eine zweite Spur durch die Fährte gelegt und der Hund durfte sich nicht von dieser „Verleitung“ verlocken lassen. Es gab ein bisschen „Suchhilfe“ in den Kaffee und siehe da, es wirkte.
Petra Schneider mit Energy erzielte 98 P. als erste Starterin. Für alle stand fest, das wird die Tagessiegerin. Aber dann ging der Fährtenkrimi los. Plötzlich schallte ein Jubelschrei (hörbar im Umkreis von 2 km) über das Fährtengelände. Birgit Krome mit Olanis erzielte 100 Punkte (mehr geht nicht) in der FP 2. Schade für Petra, der Tagessieg war weg und Wolke 7 für Birgit. 100 Punkte sind nun mal nicht zu schlagen. Birgits Ehemann, Matthes war auch so nett und begnügte sich mit Sui mit 96 P., schließlich möchte er kein EX-Mann werden.
Und dann kam die FH 1 und unglaubliche 100 Punkte und ein großes Kompliment von der Richterin. Mit dieser Leistung könnten Bettina Balters und Isetta auch bei den Wettkämpfen der Gebrauchshunde sich sehen lassen. Damit war der Tagessieg zum drittenmal an diesem Tag weitergegeben worden.
Wegen der höheren Prüfungsstufe wurden Isetta vom Rursee und Bettina Balters Tagessieger Fährte.

In der Erstprüfung durften direkt zwei Starter der OG Ascheberg ran. Michaela Julius mit der Beageline Urmel und Nicole Isfort mit der schönen gestromten Hündin Lotti. Urmel mit richtigem Name Ultima Ulima vom Hellerbeck und sogar VDH Ch, hält sich für eine Dogge und herzte in der Unbefangenheitsprüfung die Richterin liebevoll mit „Zunge“. Lotti (Klumbuma vom Adamantium) war froh, als die Prüfung zu Ende war. „Frauchen“ Nicole Isfort war wieder normal als die tonnenschweren Steine vom Herzen gefallen sind, als die Richterin verkündete: Prüfung bestanden. Beide Hunde lösten bravourös ihre Aufgabe, nur die beiden Hundeführer hatten schwer mit ihrer Nervosität zu kämpfen.

Es waren sehr viele Zuschauer da. Wir durften u.a. Dr. Horst Hollensteiner, 1. Vorsitzender der LG Westfalen begrüßen und Regina Bachmann Vizepräsidentin des Deutschen Doggenclubs. Und last but not least Udo Zielenski 1. Vorsitzender der OG Bochum, der seit vielen Jahren den Ausbildungsgedanken unterstützt und ein gern gesehener Gast ist. Wir haben uns über die vielen Gäste gefreut. Es war ein schöner Tag mit tollem Publikum und fairen Startern, die als Hundesportfamilie mit jedem Teilnehmer mitgefiebert haben.

Die Leistungsrichterin Agnes Brockhues (DVG) richtete mit feinem Humor und viel Verständnis für unsere Doggen. Ihr erster Hund war auch eine Dogge.

6 Doggen und 1 Leonberger mit dem furchterregenden Namen „Isegrim“ sind jetzt geprüfte Begleithunde. Eine schriftliche Sachkunde wurde nachgewiesen, der Übungsteil auf dem Platz (mit und ohne Leine) erfolgreich bestanden und dann wurden die Hunde im Begegnungsverkehr mit anderen Hunden und mit Joggern geprüft. Weiterhin mussten die Hunde ein gelassenes Wesen und Gehorsam in einer großen Menschengruppe zeigen, die noch dazu völlig unmotiviert Geräusche von sich gab und klatschte. Hier stellte die OG Bad Salzuflen das größte Kontingent an Startern. Ein großes Kompliment an eine OG sich so ausgeprägt der Erziehung zum umgänglichen Familienhund zu widmen. Auch war es schön, Hunde die man sonst nur auf Ausstellungen sieht auf dem Hundeplatz zu erleben Es hat nicht jeder Starter bestanden, aber es ist versucht worden. Das verdient schon ein großes Kompliment. Es scheiterte weniger am Gehorsam der Hunde, sondern mehr an Nervosität und Unerfahrenheit und weil Menschen am Prüfungstag einfach anders sind. Ein Hingucker war die kleine gefleckte charmante französische Bulldogge, die als Ablenkungshund ohne Wertung mit Besitzerin Sabrina Räker eine gelungene Vorstellung zeigt. Zur bestandenen BH dürfen wir auch einer Ascheberger Starterin gratulieren. Reinhild Gahlen mit Quentin vom Hause Rawert.

In den Unterordnungsprüfungen war schöner Sport zu sehen. Allerdings „doggentypisch“. Frage der Richterin „ist es bei dieser Rasse so? Erst eine tolle Leistung zeigen und dann plötzlich rumkaspern?“ Ja. Es sind große/kleine Clowns, die gerne mal eigene Einlagen zeigen. In der UP 1 war direkt ein Hinkucker zu sehen. Frank Stasny mit O´Connor von der Hallenburg. Für beide war es die erste UP 1. O´Conner war jugendlich bedingt noch etwas ungestüm in manchen Prüfungsteilen, erzielte aber verdiente 87 Punkte und hat sich damit für die Siegerprüfung qualifiziert. In der UP 2 standen 3 Teams in Konkurrenz. Übrigens haben alle 3 Rüden die ZZL und 2 Rüden sind bekannte Ausstellungshunde. Wir gratulieren dem gefleckten Rüden Naboo vom Neste Bracken und Diana Georgiou zu einer schönen Vorführung. Sarah Wichman mit Ajax von Haus Tiefenbach lief zwischenzeitlich vorzüglich und entlockte der Richterin so manches Stöhnen, weil Ajax dann plötzlich die Prüfungsordnung frei interpretierte. Aber das Team hat verdient bestanden und es war deutlich zu sehen, dass Ajax Spaß hatte. Tagessiegerin wurde Birgit Krome mit Black Beautys Olanis mit 90 Punkten in der UP 2 und einer sehenswerten Vorstellung. Durch Ihre vorher erzielten 100 Punkte in der Fährte wurde Birgit Krome auch Tagessiegerin Kombination.

Herzlichen Dank an unsere Reinigungsfeen Nicole Frey, Nicole Isfort und Reinhild Gahlen, die es geschafft habe ein Vereinsheim wieder zum Strahlen zu bringen. Vielen Dank an die unermüdlichen Helfer der OG am Veranstaltungstag und an die vielen Spender der leckeren Kuchen (auch von außerhalb der OG). Die Gruppe wird immer unkompliziert von Besuchern gestellt.
Herzlichen Dank dafür.

DIE GEWINNER DER EINZELNEN PRÜFUNGEN


Verschiedene Zeitungsartikel:

HIER

UND HIER


Und hier sind die ersten Bilder:

click to fullsize!
click to fullsize!
click to fullsize!
click to fullsize!
Richterin Agnes Brockhues mit mir Frank Stasny mit O´Connor v. d. Hallenburg in der UP 1 erzielte die Qualifikation zur Siegerprüfung Isetta vom Rursee bei der FH 1 mit Bettina Balters Tagessieger Fährtenarbeit Birgit Krome mit Black Beautys Olanis UP
click to fullsize!
click to fullsize!
click to fullsize!
click to fullsize!
Nicole Isfort mit Lotti (Klumbumba) v. Adamantium EP OG Ascheberg Sarah Wichmann mit Ajax v. Haus Tiefenbach UP 2 Gerd Nixdorf mit Addi BH Carina Berenbrinker mit Isegrim BH
click to fullsize!
click to fullsize!
Michaela Julius mit Urmel EP OG Ascheberg Sabrina Räker mit dem 8 1/2 jährigen Dastin z Miletina
click to fullsize!
click to fullsize!
click to fullsize!
click to fullsize!
Iris Bierbaum mit Alwin vom Lenzin BH Kathrin Renner-Nickel mit Dana vom Falken BH Alwin vom Lenzin BH Isetta und John Boy vom Rursee von Bettina Balters



Zu den Veranstaltungen 2010
Zu den Veranstaltungen 2011
Zu den Veranstaltungen 2012
Zu den Veranstaltungen 2013
Zu den Veranstaltungen 2015
Zu den Veranstaltungen 2016